Hugo Wolf - Italienisches Liederbuch

Unter dem Namen Italienisches Liederbuch vertonte Hugo Wolf 46 volkstümliche italienische Liebesgedichte in der Übertragung von Paul Heyse in zwei Büchern. Der erste Teil entstand 1890/91, der zweite 1896 und gehört somit neben der Oper Der Corregidor und den Michelangelo-Liedern zu den letzten Werken des Komponisten. Der Charakter dieser musikalischen Miniaturen reicht von Lobpreisungen der Verliebtheit und Schönheit der oder des Angebeteten (Ihr seid die Allerschönste) über Spott- und Streitgesänge (Hoffärtig seid ihr, schönes Kind, Verschling’ der Abgrund meines Liebsten Hütte) bis zu bitteren Klagen des Liebeskummers und der Verlassenheit (Was soll der Zorn, mein Schatz?). Erleben Sie die Sopranistin Dominika Kocis und den Bariton Lars Grünwoldt im Dialog der verschiedensten Gemütszustände. Teils melancholisch, teils sehr humorvoll entführen Sie die Sänger in eine ganz besondere Welt des Liedgesanges. Am Flügel begleitet sie der Berliner Pianist Nico A. Stabel.

Eintritt: 22,00 Euro - inkl. Begrüßungssekt

Kartenverkauf: Tel. 51 53 14 07 – info@schloss-friedrichsfelde.de

alle Vorverkaufskassen

Bariton Lars Grünwoldt
Bariton Lars Grünwoldt
Sopranistin Dominika Kocis
Sopranistin Dominika Kocis

Zurück

Jetzt Ticket sichern: Hugo Wolf - Italienisches Liederbuch

Kartenverkauf unter  Tel. 030 / 51 53 14 07 oder info@schloss-friedrichsfelde.de und an allen Vorverkaufskassen

Machen Sie Ihre Bekannten darauf aufmerksam.