Giacomo Casanova - Eine Spurensuche

Giacomo Casanova - Eine Spurensuche
Giacomo Casanova - Eine Spurensuche

Kaum ein anderer Mann der Weltgeschichte ist so bekannt wie Signore Casanova. Und warum? Wir wissen es alle: seine berühmten Liebesabenteuer, die er in seinen Memoiren angeblich beschrieben hat.

Der Name »Casanova« steht für Verführung, für amouröse Abenteuer und Erotik, für hemmungslosen erotischen Genuss. Aber war es wirklich so? War Signore Casanova wirklich der, für den man ihn gemeinhin hält? Hand aufs Herz: wer hat die zwölf Bände seiner Memoiren ungekürzt gelesen?

Es ist kaum bekannt, dass er mit 17 Jahren den Titel eines Doktors beider Rechte an der berühmten Universität Padua erwarb. Dass er für den geistlichen Stand vorgesehen war und die vier der niederen Weihen empfing, d. h. bereits mit 16 ein Priester war. Dass er mit den berühmtesten Geistern und Herrschern seiner Zeit persönlich zusammentraf, so mit Katharina der Großen und Friedrich dem Großen, nur um zwei der mächtigsten zu nennen. Dass er als Spion für die Serenissima gearbeitet hatte, für die gleiche Serenissima, die ihn unter Anklage der Gottlosigkeit in ihr berüchtigtes Gefängnis, die Bleikammern, warf. Und, last but not least, dass er ein Mann von Geist und ein berühmter Schriftsteller war, der sogar mit Lorenzo da Ponte und Wolfgang Amadée Mozart an der Oper »Don Giovanni« arbeitete.

Zum Leben erweckt wird Jean-Jacques Chevalier de Seingalt, wie Casanova sich selbst nannte, vom Ensemble der Schauspielerin und Regisseurin Mo Kuta.

Zu Beginn des musikalisch-literarischen abends wird ein Begrüßungssekt gereicht.

Eintritt: 22 Euro

Zurück

Jetzt Ticket sichern: Giacomo Casanova - Eine Spurensuche

Kartenverkauf unter  Tel. 030 / 51 53 14 07 oder info@schloss-friedrichsfelde.de und an allen Vorverkaufskassen

Machen Sie Ihre Bekannten darauf aufmerksam.