Fünf-Uhr-Tee bei Familie Krause - Ein Abend im Stil der Salonkultur der 1920er Jahre

Fünf-Uhr-Tee im Stil der Salonkultur der 1920er Jahre
Fünf-Uhr-Tee im Stil der Salonkultur der 1920er Jahre

Berlin 1928: Schnapsfabrikant a.D. Direktor Alois Krause hat schon bessere Zeiten gesehen. Seine Firma ist pleite, seine Frau ist ihm davongelaufen und unter den Möbeln klebt der Kuckuck. Doch Krause lässt sich nicht unterkriegen. Gemeinsam mit seinem treuen Diener Rudolph und dem polnischen Dienstmädchen Fräulein Emilia hält er sich mit kleinen Gaunereien über Wasser. Allwöchentlich wird in der Villa Krause der »Fünf-Uhr-Tee« zelebriert. Während man die Gäste mit musikalischen Kabinettstückchen und kulturbeflissener Rezitation unterhält, macht sich der Herr Direktor mit tatkräftiger Unterstützung seines Dieners Rudolph auf die Suche nach einer neuen und solventen Herzdame.

Unterdessen bietet Frl. Emilia in ihrem Bauchladen eine Kollektion feinster Genussgüter feil, serviert den Gästen Appetithäppchen und nutzt die Gunst der Stunde für kleine Diebereien, um die monetäre Situation im Hause Krause zu entspannen. Mit keckem Witz und charmantem Spiel präsentiert das Berliner Salontrio Malheur eine musikalische Melange aus Cabaret-Chansons von Rudolf Nelson, Friedrich Holländer, Kurt Weill & Co. und klassischen Salonstücken von Arturo Toscanini, Vitorio Monti und Astor Piazzola.

Gespickt mit Texten von Paolo Montegaza, Kurt Tucholsky und Joachim Ringelnatz, erwartet Sie ein Abend ganz im Stil der Salonkultur der 1920er Jahre. Die Gastgeber sind Herr Direktor Alois Krause alias Daniel Malheur, Gesang, der Diener Rudolph alias Peter André Rodekuhr, Klavier & Gesang sowie Frl. Emilia Nowacka alias Agata Gromek, Geige & Gesang.

Zu Beginn des Konzerts wird ein Begrüßungssekt gereicht.

Eintritt: 22 Euro

Zurück

Jetzt Ticket sichern: Fünf-Uhr-Tee bei Familie Krause - Ein Abend im Stil der Salonkultur der 1920er Jahre

Kartenverkauf unter  Tel. 030 / 51 53 14 07 oder info@schloss-friedrichsfelde.de und an allen Vorverkaufskassen

Machen Sie Ihre Bekannten darauf aufmerksam.